Die Neuapostolische Kirche Schweiz

Gemeinde Hinwil

1937
Die ersten Gottedienstes der neu gegründeten Station Hinwil finden in der Wohnstube der Familie Minder statt.

Betreut werden die Kirchenmitglieder durch zwei Amtsträger der Gemeinde Rüti: Zuerst Priester Vogt, später Gemeindeältester Bürchler.

1939
Ein kleines Lokal an der Dürntnerstrasse wird gemietet.

1954
Die weitere Betreuung erfolgt durch Hirte Diethelm, den Vorsteher von Rüti.

1959
Priester Vogel, der neue Vorsteher von Rüti, übernimmt die Betreuung.

1969
Die Gemeinde Hinwil führt neu ein eigenes Kirchenbuch.

1975
Nach der Kündigung des Kirchenlokals folgt der Umzug in einen leerstehenden Raum im Kindergarten Hadlikon.
Priester Bachmann aus der Gemeinde Rüti wird als Vorsteher der 43 Mitglieder gesetzt.

1978
Die Kirche kauft Land für einen Kirchenneubau.

1980
Das Lokal im Kindergarten Hadlikon wird aufgelöst.
Die 71 Kirchenmitglieder besuchen die Gottesdienste in Rüti.

1981
An der Brandstrasse 21 findet der Spatenstich für die neue Kirche Hinwil statt.

1982
Die neu gebaute Neuapostolische Kirche Hinwil wird eingeweiht und bezogen.

1988
Priester Bachmann wird als Vorsteher entlastet.
Neu wird Evangelist Keller aus Uster gesetzt.

1990
Geschwister der Gemeinde Wetzikon besuchen wegen des Kirchenumbaus die Gemeinde Hinwil.

1992
Die Kirchgemeinde zählt 71 Mitglieder.

1995
60 Mitglieder sind der Gemeinde Hinwil angeschlossen.

2000
Die Gemeinde zählt noch 54 Kirchenmitglieder.
Die Gemeinde Hinwil wird aufgelöst und mit der Gemeinde Wetzikon zusammengelegt.