Die Neuapostolische Kirche Schweiz

Gemeinde Rüti

Kirchenbuch Gemeinde Rüti

1908
Diakon Vogt zügelt nach Rüti, findet hier gläubige Menschen und besucht mit ihnen die Sonntagsgottesdienste in Uster – zu Fuss.

1919
Erstes Gottesdienstlokal beim Schuhmacher Rode an der Werkstrasse.
Betreuung durch Priester Vogt und Priester Bürchler aus Uster.

1921
Die Gemeinde zählt 37 Mitglieder.

1922 
Ein grösseres Schulzimmer kann im Schulhaus/ Kindergarten Rüti-Tann gemietet und bezogen werden.


1926

Einladetätigkeit und Betreuung der Geschwister in der Nachbargemeinde Wald.


1930 
    
Erster Gemeindevorsteher wird Gemeindeältester Bürchler. Die Gemeinde zählt 92 Mitglieder.

1933
Die Gemeinde Wald wird eigenständig.

1937
Einladetätigkeit und Betreuung der Geschwister in der Nachbargemeinde Hinwil.

1949
Am 7. August wird eine Kapelle an der Walderstrasse durch den Bezirksapostel eingeweiht.
Die Gemeinde zählt 140 Mitglieder.

1953
Hirte Diethelm wird Gemeindevorsteher.

1956
In Wolfhausen wird eine Gottesdienst-Station eröffnet.
In einem Zimmer eines Neubaus am Haberrain werden Gottesdienste abgehalten.
Die Kirchenmitglieder werden durch Hirte Diethelm aus der Gemeinde Rüti betreut.

1959
Die Station Wolfhausen wird aufgelöst.
Die Mitglieder verteilen sich auf die umliegenden Gemeinden.

Priester Vogel wird Gemeindevorsteher der Gemeinde Rüti.

1975     
Die Gemeinde Hinwil wird eigenständig und Priester Bachmann aus Rüti als ihr Vorsteher gesetzt.
Rüti zählt jetzt noch 90 Mitglieder.

1979
Priester Brönnimann aus Rüti wird durch Apostel Zimmermann als Gemeindevorsteher gesetzt.

1988
Abbruch der alten Kapelle sowie des Autospritzwerkes und Bau einer neuen Kapelle auf demselben Grundstück.
Die Gottesdienste finden bis zur Fertigstellung in der Friedhofskapelle Rüti statt.

1989
Am 9. Juli wird die neue Kapelle durch Stammapostel Richard Fehr eingeweiht.

2004
85-jähriges Bestehen der Gemeinde Rüti.
Priester Brönnimann ist seit 25 Jahre Vorsteher der Gemeinde.

2005     
Die Gemeinde Wald wird aufgelöst und mit der Gemeinde Rüti zusammengelegt.

2010
Priester Brönnimann wird am 8. September von Apostel Heinz Lang zum Hirten ordiniert.

2011
Hirte Brönnimann wird auch als Vorsteher für die Gemeinde Rapperswil gesetzt.

2012
Gemeinsame Gottesdienste und Anlässe mit der Gemeinde Rapperswil bis Dezember 2012

2013
Zusammenschluss der Kirchgemeinden Rüti und Rapperswil


2014

Gottesdienste und Anlässe


2015

Gottesdienste und Anlässe


2016
Priester Anliker wird zum Hirten ordiniert und als Vorsteher von Rüti gesetzt.
Gottesdienste und Anlässe


2017

Gottesdienste und Anlässe


2018

Gottesdienste und Anlässe


2019

100 Jahre Neuapostolische Kirche Rüti
Weitere Gottesdienste und Anlässe